Willkommen

24. Dezember 2016

Bracknell CentreWillkommen bei der Städtepartnerschaft zwischen Leverkusen (D) und Bracknell (UK).

Vorsitzende:
Renate Buchwald
Am Heidkamp 84
51381 Leverkusen
02171/51393

 

IMPRESSUM

renateb

 

Unterschriften_9_250

Unterzeichnung der Urkunden zur Mitgliedschaft der Stadt Leverkusen in den Partnerstädtevereinen. Für die Stadt Leverkusen: Herr Oberbürgermeister Buchhorn


Abonnieren Sie hier alle Freundeskreis Bracknell-Leverkusen e.V. Beiträge. Hier klicken…

Bracknell Twinning UK Link hier klicken…

Erstes Zoom-Meeting der Partnerschaftsgruppen

1. April 2021

Fröhliches Wiedersehen

der Partnerschaftsgruppen – per Zoom

Deutsch-englische Begegnungen, Reisen in die Partnerstadt, alles schon lange nicht mehr möglich. Da passt es gut, dass wir alle in digitaler Kommunikation dazugelernt haben. Mary Temperton, die Vorsitzende der Bracknell Twinning Association,  hatte die Idee eines Zoom-Meetings mit Renate Buchwald, der Vorsitzenden des Freundeskreises Bracknell-Leverkusen, besprochen, und Jackie Burgess vom Bracknell Town Council die technischen Vorbereitungen getroffen. Und so war die Freude groß, als sich insgesamt 19 Personen aus den beiden Freundeskreisen einklinkten und auf dem Bildschirm wiedersahen.

Natürlich wollte man erst einmal voneinander wissen, wie man bisher gesundheitlich durch die Pandemie gekommen war – alle gut! – und wie die Lebenssituation sich gerade darstellte. Neidisch erfuhren die Deutschen, dass auf der anderen Seite des Kanals schon alle über 50-Jährigen ihre erste Impfung bekommen hatten, während hier bei uns noch nicht einmal alle über 80-Jährigen in den Genuss kamen, also niemand aus dem deutschen Freundeskreis. In England gingen gerade 3 Monate sehr strengen Lockdowns zu Ende, der zu einer enormen Senkung der Zahl der Infizierten geführt hatte, und man freute sich auf die Lockerungen ab der Osterwoche. Dagegen war bei uns gerade wieder die Rücknahme von Erleichterungen verkündet worden. Auf beiden Seiten gehörten Kinder, Schüler und Studenten zu den besonders Leidtragenden der Corona-Zeit. Alle mussten sich auf Online-Unterricht einlassen und einrichten, was natürlich individuell besser oder schlechter gelang. Auf jeden Fall scheinen die digital-technischen Voraussetzungen dafür in Großbritannien besser zu sein als in Deutschland oder Österreich, wie Chris Davison bemerkte. (mehr …)

Besuch im Haus der Geschichte am 10.12.19

20. Dezember 2019

Wir fuhren gemeinsam eine knappe Stunde mit der Bahn nach Bonn und besuchten im „Haus der Geschichte“ die Sonderausstellung „Very British“.
Die Ausstellung ist sehr gut gemacht und beleuchtet alle Bereiche der Beziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland, so dass jeder etwas Neues erfahren konnte.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen machten wir noch einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

Archiv