Katastrophen, Hilfsbereitschaft und Geselligkeit

Renate Buchwald, Vorsitzende des Freundeskreises:

Der 14. Juli 2021 war ein Tag, an dem Regengüsse ohne Unterbrechung mit unglaublicher Wucht über unserer Stadt niedergingen. Ich brauchte für eine Autofahrt von Blecher nach Lützenkirchen durch wasserüberflutete Straßen 3 Stunden, war aber sehr froh, dass ich es nach Hause geschafft hatte ohne Autopanne und in meinem Haus alles trocken geblieben war.

In der Nacht vom 14.7. auf den 15.7. ergoss sich eine erneute  Flutwelle der Wupper mit ungebremster Wucht über Opladens Sraßen und Häuser, auch Marthe Blümels Haus wurde geflutet. Marthe ist Mitglied in unserem Vorstand. Hier Fotos, die sie geschickt hat:

Chris Davison informierte unsere Freunde in Bracknell darüber, …

Dear Mary,

The news pictures on German TV were shocking but I didn’t realise until tonight’s newscasts, at the end of the first cleaning-up day just how much of a catastrophe this is. In Leverkusen and Erftstadt (Nordrhein-Westfalen – North Rhine-Westphalia) latest news is of tragic loss of life but also of billions of Euro damage to property and infrastructure.

The image attached could be any motorway, the slip road onto the M3 Motorway near Bracknell but here on the road to Zülpich where the Twinning group travelled to visit the Garden show not so many years ago.

In Leverkusen, the river Wupper rose without warning more than two metres above it’s recorded all-time high. I spoke to Renate Buchwald Saturday evening and she reassured us everyone is safe. However, Freundeskreis Bracknell Leverkusen friends we all know and love have not escaped untouched. Marthe Blümel whose house is near the banks of the Wupper suffered shocking damage to contents but thankfully her house has survived. Uwe Bräutigam’s house is damaged. The whole community is helping out to restore life to normal. BBC reports will show just how horrific the damage is in Erftstadt. Vehicles are still being recovered, some still 12 metres under water and searches are still underway for more than a thousand missing persons. „We were in our lounge. said one young lady, when the water suddenly burst our door down. We could do nothing more that flee upstairs“. Others were less fortunate..“

Standard insurance policies in Germany cover contents and property but do not cover extreme events, floods earthquakes etc unless specific add-ons have been requested. Many thousands are standing tonight staring into an abyss.

Unsere Freunde aus Bracknell meldeten sich umgehend bei uns und fragten, wie sie helfen könnten. Ganz herzlichen Dank dafür!!

Kaffeetafel

Der Vorstand hatte für den 17.7.21 zu einer „Bergischen Kaffeetafel“ für alle FBL-Mitglieder eingeladen. Nach langer Coronazeit wollten wir uns endlich mal wieder „live“ treffen. Sollte alles nun ins „Wasser fallen“? Marthe gab uns grünes Licht – sie hatte ganz viel Hilfe von Familie, Freunden und Nachbarn –  und wir verbrachten einen schönen Nachmittag im Landcafe Flocke mit Kaffee und Gesprächen über die Flut, aber auch über die Situation in Bracknell und dem Vereinigten Königreich.

Eine weitere Katastrophe
Eine weitere Katastrophe traf Leverkusen dann am 27. Juli: Es gab eine schwere Explosion in der Sondermüll-Verbrennungsanlage. Es gab mehrere Tote und Schwerverletzte. Die giftige Rauchwolke fog über Opladen, Burscheid und das Bergische Land und war noch in über 50 km Entfernung durch Messungen zu spüren.

Die Einwohner Leverkusens und der Umgebung mussten einige Stunden Fenster und Türen schließen bis die Entwarnung kam. Das Gemüse aus dem Garten sollte man vorsichtshalber vernichten. Wir hoffen sehr, dass es jetzt genug ist für dieses Jahr mit katastrophalen Ereignissen.